AGB

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote von Plkopp-Fotografix (nachfolgenden «Fotograf» genannt), wenn nicht ausdrücklich zu einem anderen Zeitpunkt etwas Anderes schriftlich vereinbart wurde.

Mit der Bestellung, Inanspruchnahme einer Dienstleistung oder Terminreservation gelten die AGB als gelesen und akzeptiert.

Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sorgfältig zu lesen und vollumfänglich zur Kenntnis zu nehmen. Ohne schriftlichen Widerspruch vor Auftragsbeginn gelten diese bei der Terminreservierung als akzeptiert.

Urheberrechte
Die Urheberrechte aller fotografisch hergestellten Produkte bleiben auch nach Übergabe der Aufnahmen durch den Auftraggeber beim Fotografen. Die Aufnahmen dürfen vom Auftraggeber ohne vorherige Zustimmung durch den Fotografen weder kopiert, gescannt noch in irgendeiner Form vervielfältigt werden. Die Bilder dürfen vom Auftraggeber nicht nachbearbeitet oder verändert werden. Die vom Fotografen hergestellten Aufnahmen sind nur für den privaten, nicht-kommerziellen Gebrauch des Auftraggebers bestimmt. Eine Weitergabe von Nutzungsrechten an Dritte bedarf einer separaten Vereinbarung in Schriftform. Die Nutzungsrechte treten erst nach Bezahlung des vollständigen Honorars  in Kraft. Bei der Nutzung der Aufnahmen auf öffentlichen Seiten im Internet (z.B. Facebook, Instagram) oder Publikationen hat der Auftraggeber für eine gebührende Namensnennung des Fotografen zu sorgen.

Buchung
Durch die Bestätigung der Auftragsvereinbarung durch den Auftraggeber gilt ein Auftrag als gebucht.


Honorar
Für die Erstellung der Aufnahmen wird eine im Vorfeld vereinbarte Pauschale berechnet. Nebenkosten (z.B. Anfahrtskosten des Fotografen) sind zusätzlich vom Auftraggeber zu tragen und werden im Vorfeld verbindlich angegeben, sofern das Fotoshooting am vereinbarten Ort stattfindet.

Das Honorar ist, sofern nichts anderes vereinbart, nach Ablieferung der fertigen Bilder fällig.

(Barzahlung / Twint oder auf Rechnung).


Leistung
Die Bilder werden ausschliesslich im RAW-Format aufgenommen. Eine professionelle Nachbearbeitung ist daher unerlässlich und erst dadurch entsteht das fertige JPG-Bild.

Der Fotograf händigt keine unbearbeiteten Bilder oder Rohdateien aus.

Die fotografischen Arbeiten werden ausschliesslich und ohne Ausnahme im JPG-Format geliefert.

Die Bildbearbeitungen sind bereits im Gesamtpreis inklusive. Bei Spezialwünschen oder grösseren Bildretuschen wird ein zusätzlicher Aufwand in Rechnung gestellt.

Haftung
Der Fotograf haftet, einschliesslich einer Mängelhaftung, nur für vorsätzliches und grobfahrlässiges Verhalten. Der Fotografe haftet nicht für Schäden oder Fehlfunktionen von fotografischem Equipment (Kamera, Objektive, Speicherkarten, etc.), Computer und Speichermedien (externe Festplatte). Ist es dem Fotografen nicht möglich, den Auftrag aufgrund vorgenannter Fehlfunktionen auszuführen, verzichten die Auftraggeber auf Schadenersatzforderungen. Das Honorar des Fotografen ist ebenfalls nicht geschuldet.

Schäden am Equipment des Fotografen welche durch den Auftraggeber oder deren Kinder oder Haustiere während des Shootings entstehen, müssen vom Auftraggeber bezahlt werden.


Stornierung und Terminverschiebung


Stornierung des Auftrags durch den Auftraggeber

  • Bis 30 Tage vor dem vereinbarten Termin: 0% (kostenlos stornierbar)

  • 1-29 Tage vor dem vereinbarten Termin: 50% des Honorars

  • Weniger als 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin/Nichterscheinen: 100% des Honorars 

Verschiebung des Auftrags durch den Auftraggeber

 

  • Bis 14 Tage vor dem vereinbarten Termin: 0% (kostenlose Verschiebung)

  • 0-13 Tage vor dem vereinbarten Termin: CHF 50.- (pro Verschiebung)


Gilt nicht für gegenseitige Übereinkunft, wenn ein Outdoorshooting bei Schlechtwetter verschoben wird.

(hierbei entstehen keine Kosten für den Auftraggeber)

Der Fotograf behält sich das Recht vor, einen Auftrag wegen Krankheit, Notfall, Tod in der Familie, schlechtem Wetter und anderen unvorhersehbaren Ereignissen, welche ausserhalb seiner Kontrolle liegen, zu verschieben oder gar abzusagen. Für den Auftraggeber entstehen dadurch keinerlei Kosten. Bereits bezahlte Anteile für noch nicht stattgefundene Leistungen werden zurückerstattet. Der Fotograf kann nicht rechtlich belangt werden und es darf keinen Schadenersatz gefordert werden. Selbstverständlich bemüht sich der Fotografe, einen Ersatzfotografen zu stellen, welcher auf eigene Rechnung und zu seinen Bedingungen arbeiten wird.

© 2020 by plkopp-fotografix, wolfenschiessen